Überspringen zu Hauptinhalt

Liebe Mitglieder im AK Asyl Eningen,

wir durften am vergangenen Sonntag ein tolles Fest erleben! Dafür allen Beteiligten ein ganz herzliches Dankeschön. Alle haben sich wohlgefühlt und es gab sehr berührende Momente. Die Lebensfreude in den Gesichtern, das Vergessen – wenn vielleicht auch nur in diesen Stunden – des Erlebten, all dies ist ein großer Dank für unsere Arbeit! Es lohnt sich also – lassen wir nicht nach.

Dazu gleich zwei Themen: Der Umzug von Asylcafe und Kleiderkammer in das Gebäude Grund 4 wird in den nächsten Wochen konkret. Unterstützungsbedarf bei den noch anstehenden Arbeiten und auch beim Umzug selbst wird bei Bedarf zentral in den Arbeitskreis gegeben. Für konkrete Anfragen stehen jederzeit die Gruppensprecher zu Verfügung.

Ein wichtiger Punkt ist auch die aktuell stark steigende Spendenbereitschaft für Sachspenden. Besonders mit Blick auf die zugezogenen Familien hat sich hier der Bedarf geändert. Ganz wichtig ist aber: Wir müssen die Spenden koordinieren! Dafür ist im Arbeitskreis ausschließlich die AG Beschaffung (Kontakt Herr Theurer) zuständig. Hier laufen alle Anforderungen zusammen und werden mit den eingehenden Angeboten abgestimmt. Auch wird in dieser Gruppe die Lagerung geregelt. Um unnötige Mehrarbeit oder sogar paralleles Arbeiten an der gleichen Spende zu vermeiden ist deshalb von Einzelaktivitäten abzusehen. Der Weg über die AG Beschaffung ist hier richtig und wichtig. Wir danken für Ihr Verständnis und bitten um Beachtung.

Bei Fragen zur Lebenssituation oder besonderen Einzelspenden  – während dem Begegnungsfest konnte zum Beispiel ein Klavier an einen klavierspielenden Asylbewerber vermittelt werden – bietet sich auch ein Austausch mit der AG Alltagsbegleitung an. Gruppensprecher sind hier Sybille Loth, Regina Mayer und Claus-Peter Weccard.

Beste Grüße
Martin Brauße

An den Anfang scrollen
X