Überspringen zu Hauptinhalt

„Fahrradweg-Putzete“

Am vergangenen Samstag hätte eigentlich die Eninger Markungsputzete stattfinden sollen. Leider musste sie vonseiten der Gemeinde aufgrund zu weniger Anmeldungen abgesagt werden. Da wir als AK Asyl mit der Organisation einer solchen Aktion viel Erklärungs- und Übersetzungsarbeit und deshalb einen langen Vorlauf haben, hatten auch wir uns zu spät bei der Gemeinde gemeldet. Um aber nicht wieder alles rückgängig machen zu müssen, beschlossen wir (in Absprache mit der Gemeinde), die Putzete auf eigene Faust durchzuführen. Wie auf den Fotos zu sehen ist, kam eine ganz nette Truppe zusammen, auch ein paar Mitglieder des Albvereins waren dabei. Aufgeteilt in kleine Gruppen, befreiten wir zusammen den Fahrradweg bis zum Südbahnhof, einen Teil der Arbachtalstraße sowie die Zufahrt zur Turnhalle im Arbachtal von Müll. Herr Gaibler sammelte netterweise am Schluss alle Müllsäcke ein und brachte sie anschließend zum Bauhof.

Das Wetter spielte ja richtig gut mit, und die Stimmung war auch sehr gut. Nach der Putzete wurden fix ein paar Bierbänke aufgestellt, so dass alle Helfer bei Apfelsaft (von unserem letztjährigen „Mosten“) und Brezeln bei schönstem Sonnenschein miteinander schwätzen und sich erholen konnten.

Alles in allem also eine tolle Aktion, die wir gerne nächstes Jahr mit der Gemeinde und hoffentlich vielen anderen Helfern wiederholen werden.

An den Anfang scrollen
X